BLIKA

ich bin immer noch nicht wirklich im stande über sie zu schreiben, ich habe Herzklopfen, muss weinen, eigentlich würde ich dies auch nicht auf facebook teilen, aber ich werde immer wieder gefragt, „und wie geht es deinen beiden?“

blika geht es gut, sie ist seit 8. april im himmel, erlöst von den immer wieder kehrenden schmerzen ihrer rehe, ihr kopf in meinen händen hat sie hat noch ein letztes mal geblubbert wie sie es oft zur begrüßung getan hat, bevor sie die augen für immer geschlossen hat

kvikur, ihr freund kam von der weide nach unten (!) ,  er wusste es und hat uns in der letzten stunde gesellschaft geleistet

IMG_1310.jpg

 

Blika war ein starker eigenständiger unabhängiger charakter, wir waren uns nicht unähnlich glaube ich, glücklich wenn man was zu essen und seine ruhe hat…smile…

DSC_2228.jpg

Geschichten über sie könnte ich endlos erzählen, wir waren viel zusammen unterwegs auf kursen und turnieren, das hat uns sehr zusammengeschweisst

ich habe mich immer bemüht sie so gut zu reiten wie ich konnte, dennoch hatte ich anfangs keine ahnung von „stellen und biegen“, von „über den rücken reiten“, von „dehnungshaltung“, etc ihre ausbildung geschah leider irgendwie genau anders herum als es eigentlich sein sollte. im nachhinein war sie ein relativ unausgebildetes pferd als  sie turniere laufen, die bilder von damals kann ich teilweise gar nicht mehr anschauen, aber ich wusste es nicht besser. das tut mir leid blika!

IMG_2247.jpgIMG_2246.jpgIMG_2248.jpg

erst jetzt in den letzten jahren hat sie alles gelernt was eigentlich in eine grundausbildung gehört.

IMG_1861.jpg

DSC_3765.jpg

Blika Schrittpirouette IV.jpg

Blika Renvers rechts.jpg

Blika war ein absolutes schneepferd, winterpferd, bei schnee und 10grad unter null ist sie „warm geworden“ , war glücklich, wahrscheinlich hätte man sie nie von island wegholen dürfen…

P1020611.jpg

DSC00897.jpg

nach ihrem ersten schlimmen reheschub hatte ich unterstützung von einer fantastischen hufpflegerin, ich bin ein jahr nicht geritten, damit die rehe durchwachsen kann durch den huf, wir haben die fortschritte durch röntgenbilder überprüft und so die hufbearbeiteung jeweils angepasst, ich bin ein jahr fast nur spazieren gegangen mit ihr, jeden einzelnen tag auch wenn es die zeit war in der ich gerne brilli geritten hätte, da hatte sie immer vorrang, wir haben ihr eine eigenen grasfreien paddock gebaut…ich denke ich habe alles versucht, sie hatte teilweise noch eine gute zeit, aber letztlich hat es leider nicht gereicht, sie war erst 23

IMG_E9759.jpg

IMG_E3322.jpg

 

 

0 Kommentare
  1. Florian Vierl sagte:

    Liebe Blika,
    frag‘ im Pferdehimmel nach meiner guten alten Alena —- ihr werdet die besten Freundinnen sein…
    Flori

  2. Vanessa sagte:

    Ich lese erst jetzt von Blikas Tod und im ersten Moment durchfährt mich ein Schock, kirsti Ludwig ohne Blika? Unvorstellbar.
    Im Zweiten Moment erfüllt mich ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit. Ich bin Dankbar, dass du Blika getroffen hast, dankbar dass Blika dich auf diesen ( reiterlichen) Weg (mit)geführt hat. Dankbar dafür, dass nun auch andere von eurem Weg ,,profitieren,,.
    Danke Blika, dass du da warst, und dass du,du warst.

  3. kirstiludwig sagte:

    hey vanessa, entschuldige bitte vielmals, ich habe deine rückmeldung gerade erst gesehen! das war eine sehr empathische nachricht, die mich sehr sehr freut! ja es war schlimm aber ich bin auch dankbar diese zeit mit ihr gehabt zu haben! alles liebe an dich, vielen dank kirsti

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.