Sharon Wilsie Kurs Europa

„kopf voll, herz glücklich“ Der erste Sharon Wilsie Kurs Europa

IMG_6084.jpg

„Kopf voll Herz glücklich“ fasste Gudrun die vier Tage mit Sharon bei uns in Leutstetten zusammen und spricht damit vielen aus der Seele. Ich möchte versuchen das ganze ein wenig zu beschreiben.

Sharon Wilsie Kurs Europa

Sharon Wilsie Kurs Europa

Sharon wilsie lehrt in ihren Kursen kein Trainingsprogramm, das sich ein Mensch ausgedacht hat damit Pferde etwas machen das der Mensch will. Nein, es geht zunächst einmal nur darum die Sprache der Pferde zu lernen, sie zu verstehen und auch antworten zu können, genauso wie sie es untereinander machen. Durch Blicke, Gesten, Atem, Mimik… eine gemeinsame Sprache zu haben, verstanden zu werden ist die wichtige Voraussetzung für eine vertrauensvolle Beziehung.  Was jeder dann macht damit ist völlig egal, Dressur reiten, tölten, Pferde beschlagen, Kutsche fahren….

dsc_0416-web.jpg

Meine Reise mit Sharon in die Welt der Pferde hat letztes jahr mit dem Buch und meiner Reise nach Seattle zu einem ihrer Horse Speak Kurse begonnen…

Seither ist viel passiert…vor ca zwei Wochen bin ich nach Essen gestartet um zwei Tage auf der Equitana zu verbringen und sharon (und Laura – keine Sharon ohne Laura!) dann für den Kurs mitzunehmen. Die Resonanz auf Sharons Demos auf der Equitana war amazing!!! Sharon schaffte es die Leute in dieser lauten, trubeligen (absolutes gegenteil von „Zero“) Umgebung mit ihrer sehr ruhigen Arbeit zu faszinieren. Viele viele Menschen nahmen die Gelegenheit war am Kosmosstand mit Sharon zu sprechen, es wurden viele spannende Kontakte geknüpft, sogar die FN interessiert sich für Sharons Pferdesprache, hat die Bedeutung dessen erkannt, das ist phantastisch, wirklich wichtig, könnte ein Meilenstein für eine positive Veränderung im Umgang mit Pferden sein.

IMG_E6039.jpg

Dann ging es weiter zum Sharon Wilsie Kurs Europa. Unsere Fahrt zurück nach München mit der db war wieder Gelegenheit zu üben in schwierigen Situationen bei seinem inneren Null zu bleiben. Oberleitungsschaden, ewig Verspätung, umsteigen in völlig überfüllten Zug, keine Sitzplätze, „Zug hält heute nicht in München“… die beiden haben das nach diesen anstrengenden Tagen cool mitgemacht!!

Wir haben uns nach München durchgeschlagen, den darauffolgenden Zag haben wir für einen Ausflug nach Neuschwanstein genutzt – Danke Henriette!

IMG_E6092 (1).jpg

(Sharon immer, auch in den Pausen noch bereit Fragen zu beantworten)

Sharon Wilsie Kurs Europa in Horse Speak

Sharon führt die Teilnehmer ihrer viertägigen Kurse durch ihr Bch, das ist der „Lehrplan“. Es gibt zahlende Zuschauer, die alles mitbekommen und auch Fragen stellen dürfen, 8 praktische Teilnehmer dürfen alles am Pferd üben, von der ersten Begrüßung, über das go away face, der Umgang mit den Buttons, das wegschicken, zu sich holen und nur Halten der Punkte, das therapeutische rückwärts, das führen, anhalten, putzen, satteln und zäumen, das aus der Box holen… Wenn jetzt jemand sagt, pferd führen, putzen satteln etc kann ich alles… ist das rein handwerklich sicher so, hier geht es um die Qualität dessen!

Horse Speak lernen beim Sharon Wilsie Kurs Europa

Ich denke jeder kann sich vorstellen wie wichtig der erste Moment einer Begegnung ist, dies entscheidet ob man sich im folgenden auf den Menschen einlässt, ihm vertraut oder nicht. Unseren Pferden geht es nicht anders… hier in der Basis im Umgang entstehen die Probleme die meist beim reiten erst bemerkt werden. Beim Sharon Wilsie Kurs Europa  können wir lernen was einem Pferd wichtig ist, um vertrauen zu fassen.

IMG_E6071.jpg

Am ersten Nachmittag haben wir den kurs nach draußen verlegt, mit lago (nicht mein pferd) geübt zu begrüßen und dabei seine Mimik zu beobachten, ich war vorher eine Runde mit ihm gegangen habe ihm gezeigt, dass ich für ihn da bin, gemeinsam ein wenig geschaukelt… diese wenigen Minuten haben uns so verbunden, dass er nach jeder Begrüßung die ein Teilnehmer durchführte zu mir rumkam „eincheckte“ sich versichert hat, dass ich noch da bin und alles gut ist, dass wir das gemeinsam machen und am Ende hat er mir vertrauensvoll den Kopf auf die Schulter gelegt und mich so umarmt… danke lago, was für ein Moment!!

DSC_0384-web.jpgDSC_0398-web (1).jpg

Nachmittags wurde immer viel praktisch geübt, im Stall, in der Halle, auf der Koppel….

img_e6098.jpg

Außer praktischen Übungen am Pferd, gibt es spannende theoretische Erklärungen. Sharon erzählt auch immer wieder sehr erhellende Fallbeispiele wie sie „Problempferden“ helfen konnte. Sie arbeitet in den usa viel mit „rescue horses“, das heisst Pferden mit tiefsitzenden Traumata aus Misshandlungen, ein erster kleiner aber wichtiger Schritt in Tichtung Heilung ist nicht anders wie bei uns Menschen auch ein „gesehen werden“. Jemand grüsst mich nicht, übersieht mich total, spricht nicht mit mir, steht in schwierigen Momenten nicht für mich ein, ist verletzend, verletzender als ein fetter Streit vielleicht…. Nicht anders geht es den Pferden und sie werden so oft achtlos hinter sich hergezogen, für Angst noch bestraft (sehr sehr oft!!) gearbeitet wie ein fleischloser Klops ohne Seele.

FIRRE1989.jpg

Super lehrreich sind meines Erachtens auch die Blickschulungseinheiten, in denen eine Gruppe Pferde einfach in der Halle rumläuft oder auch rumsteht. Sharon erklärt die ablaufende Kommunikation, kein Schritt, kein Ohrzucken, kein Blinzeln geschieht zufällig… Durch das Wissen über die 13 Buttons und das was Pferden wichtig ist wie Raum geben, zur Ruhe kommen wird das beobachten einer Pferdeherde sehr spannend bzw wird es ganz klar und logisch und nachvollziehbar was da abläuft!

Sharon Wilsie Kurs Europa – Tag 2

Sharon ist sehr flexibel, am zweiten Tag hat sie ihre Pläne spontan umgeschmissen, die ganze Gruppe konnte zusehen und bekam Erklärungen als Kvikur wegen eines Teppichs der sonst nicht dort liegt nicht mehr in die Halle wollte. Sharon ist es bei sowas, ähnliche Situation wäre das verladen, wichtig den Pferden zunächst zu einem wirklich entspannten Zustand zu verhelfen um dann bewusst lernen zu können.

IMG_6091.jpg

Ein weiterer teil des Seminars sind Partnerübungen. Das ist wirklich erhellend, der Mensch spürt genau wie es dem Pferd in gewissen Situationen gehen muss, was kleine unterschiede ausmachen können,  z.B. die Handhaltung des Stricks, einmal wirkt es einladend, einmal grob. Ich liebe z.B. die Übung sehr in der man zuerst Kontakt durch die Handflächen hält und dann die Arme fallen lässt und achtlos wie man es normal macht, neben seinem Pferd hergeht… Man fühlt sich regelrecht verlassen, der Kontakt geht verloren. Auch das gegenseitige Spiegeln ist extrem spannend, es geht darum da zu sein ohne Druck zu machen. Es wird einem immer wieder am eigenen Leib bewusst dass wir zunächst an uns arbeiten müssen. Vieles lässt sich genauso im Umgang mit Menschen umsetzen, nicht nur einmal kam der Kommentar, dass der Kurs viel mehr als ein „Pferdekurs“ ist, auch viel Entwicklung in einem selbst stattfindet (Sharon arbeitet auch therapeutisch mit Menschen).

Entspannungsübungen beim Sharon Wilsie Kurs Europa

Um dazu ein paar Ideen zu geben, hat sharon den tag gerne mit  entspannungsübungen begonnen, zb tai chi oder auch eine kurze meditation

IMG_6081 (1).jpg

Immer wieder erklärte Sharon beim Sharon Wilsie Kurs Europ, wie wichtig es ist, dass zunächst der Mensch in seiner Mitte, seinem „Nullzustand ist um dann dem Pferd dazu verhelfen zu können. Auch sie wünschen sich das, Ruhe und Frieden, auch die Voraussetzung um lernen zu können. Pferde sind Flucht und Beutetiere damit Energiesparer, sie brauchen ihre Kraft um im Fall des Falles flüchten zu können. Sie kommunizieren und bewegen sich auf möglichst minimalistische Art, um nicht die Aufmerksamkeit von Raubtieren auf sich zu ziehen.

Sharon Wilsie Kurs Europa

Anfangs kam mehrfach die These auf dass Isländer eventuell durch ihr naturell nicht so kommunikationsfreudig sein könnten. Lukka und Kvikur haben das auf herzerwärmend Weise wiederlegt. Lukka hat in drei tagen eine enorme Entwicklung durchgemacht, das würde leider zu weit gehen das hier auszuführen, vor der zweiten Einheit kam sie mir auf der Koppel entgegen im Sturmschritt, wie alle Pferde wollte sie mehr davon, das habe ich jetzt schon mehrfach erleben dürfen. Kvikur nahm entgegen seines eigentlich eher hasenfüßigen Naturells, die Rolle als ihr Anker ein: „Ich bin da falls du mich brauchst“, während sie am liebsten ein Bad in der Menge genommen hätte, jeden einzelnen begrüsst hätte.IMG_E6076.jpg

Den ersten Abend konnten sich alle (Menschen) ein wenig beschnuppern bei pizza & pasta in der Seestuben, extra für uns ein Sonnenuntergang über dem See wie er im Buche steht.

7221a1c8-07dc-4ef6-93f5-1430c6e24413.jpg

Den letzten Abend haben wir alle zusammen bei uns daheim gefeiert, ungefähr sechzig Pferdemenschen aus ganz Deutschland, aus Österreich und der Schweiz. Es war echt voll, Nudeln mussten wir mangels großer Töpfe nach und nach kochen, sorry… die gemeinsame Einstellung zum Umgang mit Pferden,das gemeinsame Lernen und Wachsen, die intensiven Tage, die berührenden gemeinsamen Erlebnisse, das alles hat die Gruppe wirklich zusammengeschweisst…

Es war schön sich auszutauschen, zusammen zu essen, zu trinken u n d auch zu tanzen... irgendwann hüpfte das Tohnzimmer zu „Skandal im Sperrbezirk“, „Atemlos durch die Nacht“…. Danke an djane Simona!

TKHVE9742.jpgIMG_9643.jpg

Sonntag wieder ein wunderschöner Morgen, wir beschäftigten uns nochmals mit den Buttons und damit wie man damit umgeht wenn ein Pferd stress hat mit Satteln oder ähnlichem… ein sehr schöner Abschluss war zu sehen wie Sharon und Natalie gemeinsam mit Natalies Hengst auf der Koppel kommunizierten.

CUTIE1559.jpgDSC_0490-web.jpg

Eigentlich Nebensache, aber ein wort zum Wetter, es war unglaublich, pünktlich am Donnerstag kam die Sonne raus, es wurde jeden Tag wärmer … exakt am Tag danach Montag schlug das Wetter um, deutlich kälter, Schnee…v ielen dank an Petrus dafür, wir hätten trotz Halle und Heizpilze gefroren, es sollte so sein! Danke danke danke an Sharon und Laura aber auch an euch, ihr ward eine tolle Truppe beim Sharon Wilsie Kurs Europa!

Sharon Wilsie Kurs Europa


Es ist total schön, dass Du meinen Blog ließt. Ich lade Dich auch ganz herzlich ein, Dich zum Horse Speak Brief anzumelden, damit Du keine Neuigkeiten von Sharons Sprache der Pferde verpasst. Der Horse Speak Brief ist für Dich und für Dein Pferd – und er ist kostenlos! 🌸 Also melde Dich gerne gleich an, ich freue mich darauf, mit Dir im Kontakt zu sein und mich intensiv über Horse Speak auszutauschen: Zum Horse Speak Brief

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.