letzter kurs „weit weg“

(in rekordzeit, sicher unter zehn minuten habe ich mir auf der hinfahrt am hauptbahnhof in bremen zwei paar schuhe gekauft, da hat auch die verkäuferin gestaunt, die einiges gewöhnt ist)

Ich sitze im zug heim von ganderkesee, mit wiedermal 40 minuten verspätung und ein wenig wehmut.Dieser kurs bei marina war mein letzter dieser art, heisst der letzte kurs so weit weg. E s hat mir immer spaß gemacht, aber ich muss ein wenig kräfte sparen. Ich habe bis auf einen, nur kursorte ohne halle, dieses jahr wusste ich schier nicht wie ich mich vor der hitze schützen sollte, ein anderes jahr stand ich ziemlich viel im regen, dann nach einem anstrengenden kurswochenende eigentlich immer bahnchaos, ich habe mich entschieden nur noch daheim zu unterrichten. Zeit, kraft und geld steht leider in keinem verhältnis

Wir haben diesen kurs absichtlich auf sechs teilnehmer begrenzt, ich wollte einen entspannten letzten kurs, mit gut  zeit für jeden haben, besonders am sonntag konnte ich überziehen wenn die einheit für mich einfach noch nicht abgeschlossen war.

IMG_E4027.jpg

Aber der wunderschöne kursort, das perfekte wetter, die supernette gruppe und daraus entstehende tolle atmosphäre und vor allem marina die superherzliche gastgeberin machen mir den rückzug nicht leicht. Andererseits war es der perfekte abschluss

IMG_E4042.jpg

Außer marina bestand die gruppe ausschließlich aus „gastreitern“, das heißt lauter fremde ( mehr oder weniger ) aufgeregte pferde, jetzt „nach sharon“ hat es mir freude bereitet die teilnehmerinnen anzuleiten wie sie zum „wächterpferd“ werden können und so den schutz ihrer pferde übernehmen und sie entspannen können

IMG_4015.jpg

Eine teilnehmerin sagte nach der ersten einheit, sie hätte nicht gedacht halbwegs vernünftig arbeiten zu können. Das ist cool!

IMG_E4056.jpg

Ich habe die teilnehmerinnen besonders am boden viel dazu angehalten, sehr auf ihren eigenen körper zu achten, art, energie und tempo der schritte, eigene kopf-nacken- schulter haltung, blick, atmung…das beziehe ich jetzt „nach sharon“ noch mehr ein als früher, da mir das spiegelverhalten der pferde noch präsenter geworden ist.

IMG_4023.jpg

Am samstag wurde sehr viel am boden gearbeitet, einige neulinge betreffend der geraderichtenden arbeit am kappzaum.

IMG_4111.jpg

IMG_E4032.jpg

sonntags wurde geritten, teilweise versuchte wir das gelernte auch in den tölt mitzunehmen, ich bin mir sicher die mädels werden das toll umsetzen.

IMG_E4074.jpg

Marina war auf ihrer jungstute bisher nur ein paar mal gesessen, auch hier habe ich versucht sharon´s wissen weiterzugeben, wie man die kleinen besorgten zeichen eines pferdes in diesem oft stressbesetzten  moment lesen lernen kann und darauf eingehen.

IMG_4061.jpg

Viele intressante/ intressierte fragen kamen diesmal auch aus dem publikum, es war eine osteopathin für pferde, eine für menschen und auch trainerinnen anwesend, außerdem kursteilnehmerinen von vorangegangenen kursen in dieser gegend, ich habe mich sehr über euch gefreut, elin und jane!

IMG_E4031.jpg

Samstag abend fiel eine lustige runde die in reithosen in den „mongolen des ortes herein plünderte das buffet , hungrige reiterinnen können ordentlich essen!!

Ja marina, dieser kurs „sollte sein“ ! Vielen dank für alles!

IMG_4048.jpg

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.